GIGANTEN DER EISZEIT

Unsere Projekte


 

 

In der Ausstellung erfährt man viel über bereits ausgestorbene Tierarten, z.B. Wollnashorn und selbstverständlich über die  Eiszeitsikone, die Mammuts.

Hauptattraktion der Ausstellung wird neben den Eiszeittieren ein rekonstruiertes Modell "Sungir-Kämpfer im Steingrab" eine archäologische Entdeckung, die unser Bild vom Leben der urgeschichtlichen Menschen vollständig verändert hat.

 Die Sonderschau zeichnet ein lebendiges Bild der eiszeitlichen Umwelt. Im Mittelpunkt stehen die gewaltigen und fremdartigen Eiszeittiere. Originale und nachgebildete Eiszeitfunde aus Nebra und Umgebung ergänzen die Schau.

 Riesenerfolg für die GIGANTEN DER EISZEIT (Link:(http://www.giganten-der-eiszeit.de): Europas größte Urzeit-Ausstellung zusammen mit Urban VISION CONCEPT GmbH & Co.KG und Neanderthal Museum. Über 100 Originalpräparate von Urzeittieren und andere spektakuläre Exponate aus ganz Europa erwecken die verlorene Welt von Neanderthaler, Mammut, Wollnashorn und Co. zum Leben und haben eine Vielzahl von Besuchern in ihren Bann gezogen. Einer von Höhepunkten ist das fünf mal elf Meter große 3-D Gletschermodel von Firma AVstumpfl, das mit passgenauen Vidioprojektionen zum Leben erwechkt wird. Die Schau führt den staundenden Zuschauern das Ende der letzten Eiszeit anschaulich vor Augen.

 Die Ausstellung brachte Besuchern die Giganten der Eiszeit nahe. In den endlosen und eisig kalten Weiten Sibiriens entdecken Rentierhirten immer wieder Mammutknochen, -stoßzähne oder sogar ganze Körper.

Das besterhaltene Mammut, das im ewigen Eis mumifizierte Mammutbaby ist ebenso zu sehen wie ganze Mammutskelette und eine lebensgroß rekonstruierte Mammutmutter mit -baby. Auch ihre Mitbewohner Höhlenbaer, Steppenbison und andere eiszeitliche Säugetiere fehlen nicht.

Die Ausstellung ging der Frage nach, wie die Urzeittiere aussahen, wie sie lebten und wie wichtig sie als Jagdbeute der Steppenjäger waren. Sie gab auch Antworten auf das großte Geheimnis der faszinierenden Giganten: warum sie verschwanden.

"Bis zum Ende der Ausstellung rechnet das Museum mit insgesamt 70 000 Besuchern. Einen ähnlich hohen Andrang hatte bisher nur die Schau "100 000 Jahre Sex im Jahr 2007." (www.bild.de)

Im Thema der Ausstellung wurde über die Eiszeit erzählt, als unsere Vorfahren mit den Mammuten als Nachbarn lebten. 

 Une grande exposition sur les mammouths, la vie animaliere et sociale de la période glacière.

Sachant que les thèmes traite's dans cette exposition sont liés aux recherches opérées sur les pôles et leurs influences sur les changements climatiques, l'Année Polaire Internationale prenait une place prépondérante dans le concept de l'espace culturel à Montreux.

 

 



IDEE

Einige unserer erfolgreichsten Ausstellungen oder einzelne Exponate stehen zur Ausleihe zur Verfügung.

DATEN ZUR AUSLEIHE:

 

Unsere Ausstellung ist eine kommerzielle Maßnahme. 

 

Leihgebühr: auf Anfrage

 

Raumbedarf: Die Ausstellung kann  individuell auf Sie zugeschnitten und je nach Räumlichkeiten angepasst werden.  Raumhöhe - min 3,2 m 

 

Montage:

 

Unsere Firma stellt für den Auf- und Abbau eigene Techniker zur Verfügung.

 

 Transport:

 

 Es wird ein großer LKW  mit Hebebühne benötigt werden.

 

Transportkosten (vom Lager und zurück) und Versicherung übernimmt Leihnehmer.

 

Zusätzliche Ausstellungselemente: zahlreiche Text/Bildbanner

 

FRAGE KOSTET NICHTS. ICH BIN FÜR DICH  DA 



EXPONATE                                                                             Die in Lebensgrosse Rekonstruktionen von Eiszeitstieren sind entweder echt (bzw Skelette, Fragmente) oder in der wissenschaftlichen Hinsicht unter der Nutzung der natürlichen Materialien (Fell, Haar usw) rekonstruirt. Dazu kommt paläontologisches Material.

 

Die Ausstellung schließt folgendes ein:

1. Skelettgruppe bestehend aus 3 Skeletten von Mammuts verschiedener Größe (eine  Familie)

2. Mumifiziertes Mammut-Baby in Lebensgröße (8.Lebensmonat)

3. Rekonstruiertes Model "Mammut-Mutter mit Mammut-Baby in Lebensgröße. Für die   Rekonstruktion wurde das Fell des Sarlyks-Haustier Yak, lebend im Altai genutzt.

4. Rekonstruiertes Modell "Wollnashorn-Mutter mit Wollnashorn-Baby" in Lebensgröße unter der Nutzung des Fells von Sarlyk und Kalb.

5. Rekonstruiertes Modell "Moschusochse" in Lebensgröße.

6. Modelpuppen "Neanderthaler-Familie"

7. Weitere Exponate verschiedener prähistorischer Säugetiere - auch Fragmente von Skeletten - mit denen das Mammut den Lebensraum geteilt hat.

8. Rekonstruktion des Skeletts des uralten Mensch von Sungir -"Sungirkämpfer" - in einem Steingrab.

9. Werbe - Mammut ca. 1, 5 m hoch

10. Exponate und Erzeugnisse volkskünstlerischer Arbeiten  der modernen Nachfahren der Völker Sibiriens und des Uralgebirges, Souveniers aus Mammutstoßzahn und Pelz des Nordhirsches.

 


Unsere Exponate und Ausstellungen